Ulrike Knapp-Korb-Weidenheim

Sie schloss ihre Studien am Hackbrett & Salterio
(Volksmusik am Kärntner Landeskonservatorium und IGP an der Bruckner Universität in Linz bei Prof. Karl-Heinz Schickhaus) mit Auszeichnung ab. Sie erweiterte ihre Kenntnisse am Salterio in Barock-, Renaissance- und Mittelaltermusik am Konservatorium für Alte Musik in Wien sowie auf Meisterkursen in Den Haag, Urbino und Krieglach u.a. bei Andrew Lawrence King, Christina Pluhar und Luciano Contini. Bei Dr. Leo Brauneiss am Konservatorium Wiener Neustadt vertiefte sie ihr Wissen in Komposition. Die Musikerin ist wiederholt als Dozentin auf Musik-Seminaren und Workshops tätig.

Seit 2013 ist sie im eigenen Institut für Klang- und Musikpädagogik in Schönau an der Triesting (Salterinas Klangwelt) tätig und unterrichtet steirisches und chromatisches Hackbrett sowie Salterio.

Weiters beschäftigt sie sich intensiv mit Klangarbeit zum Stressabbau und Tiefenentspannung.

Zu ihrer künstlerischen Tätigkeit zählen u.a. Auftritte bei Ö1-Festival „Italia mia“, im Musikverein und Konzerthaus Wien, im Augartenpalais der Wiener Sängerknaben, beim Erzählkunstfestival „fabelhaft“, Viertelfestival Kirchstetten und Kottingbrunn, in Grafenegg, im Passionsspielhaus Kirchschlag sowie in Rundfunk und Fernsehen.